Ein neuer Name für die Schule

In seiner Sitzung vom 27. Januar 2014 hat sich der Gemeinderat Hinterzarten einstimmig für „Georg-Thoma-Schule“ als neuen Namen für unsere Schule ausgesprochen.
Vorausgegangen war ein öffentlicher Aufruf zur Namensfindung im Dezember, an dem sich die breite Öffentlichkeit beteiligt hatte.
Ein Komitee – bestehend aus dem Bürgermeister Hinterzartens, zwei Gemeinderatsmitgliedern, der Schulleitung, Vertretern der Lehrerschaft und des Elternbeirats, sowie den Vorsitzenden des Schulfördervereins – traf nach Eingang zahlreicher Vorschläge eine Vorauswahl von drei Namen, die dem Gemeinderat zur Abstimmung vorgelegt wurde. Dies waren:
Georg-Thoma-Schule, Zartenbachschule und Ekkehard-Liehl-Schule.
Ein Festakt zur Namensgebung unserer Schule fand am 07. März 2015 im Pfarrzentrum Hinterzarten statt.
Ab dem 01. September 2015 wird unsere Schule dann diesen Namen tragen.


Georg Thoma

Georg Thoma, der am 20. August 1937 in Hinterzarten geboren wurde, ist ein ehemaliger Skispringer und Nordischer Kombinierer. 1960 wurde er in Sqaw Valley, USA Olympiasieger in der nordischen Kombination, 1964 gewann er bei den Olympischen Spielen in Innsbruck die Bronzemedaille. Nach ihm wurde der Olympiastützpunkt Freiburg-Schwarzwald benannt.
Aufgewachsen ist Georg Thoma auf dem Wunderlehof, der am Fuße des Feldbergs liegt. Als Hütejunge musste er seinen Lebensunterhalt selbst verdienen, denn mit seinen sechs Geschwistern war seine Familie in der damaligen Zeit dazu nicht in der Lage. So bewirtschaftete er den Wunderlehof ganz allein. Den 4 km langen Schulweg nach Hinterzarten bewältigte der „Jörgli“ im Winter auf Holzskiern und legte wohl damit den Grundstein für seinen späteren Erfolg im Wintersport. Körperliche Fitness erlangte Thoma aber auch durch seinen späteren Beruf als Postbote und Holzfäller und so konnte er sich schon bald über regionale Wettkämpfe für deutsche Meisterschaften und für die Olympischen Winterspiele qualifizieren. Dreimal hintereinander gewann er auch die Weltmeisterschaften am Holmenkollen in Norwegen.
Auch nach seiner erfolgreichen Karriere als Spitzensportler ist Georg Thoma sportlich aktiv geblieben und verbringt nach wie vor viel Zeit auf Skiern oder im Sommer auf dem Mountainbike. Achtmal war er bereits Senioren-Weltmeister bei den großen Radrennen Giro d`Italia und der Tour de France.
Georg Thoma ist Mitbegründer des Schwarzwälder Skimuseums in seinem Heimatort Hinterzarten, wo er als Ehrenbürger großes Ansehen genießt.
Auszeichnungen:
1960: Sportler des Jahres
1960: Silbernes Lorbeerblatt
1964: Holmenkollen-Medaille
1987: Ehrenbürger von Hinterzarten
1987: Goldener Gong als Bester TV-Kommentator der Nordischen Ski-WM
1997: Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland
2011: Aufnahme in der Hall of Fame des deutschen Sports


Kontaktdaten
Georg-Thoma-Schule
Hinterzarten

Rathausstraße 10
79856 Hinterzarten
Tel. 07652 9197-60
Fax 07652 9197-69
E-Mail:schule_hinterzarten-breitnau(at)t-online.de

Sprechzeiten: jederzeit nach tel. Vereinbarung